Drucken

„Jagdschlo▀ Schachen“

Zu den Schlössern von König Ludwig II gehören neben dem weltweit bekannten Schloss Neuschwanstein und Schloss Linderhof auch das weniger bekannte Jagdschloss am Schachen.

Es diente dem König als Refugium bei seinen Aufenthalten im Gebirge oberhalb von Garmisch-Partenkirchen und ist nur zu Fuß zu erreichen (in ca. 3 Stunden).

Öffnungszeiten:
Anfang Juni bis Anfang Oktober

Führungen:
11:00 Uhr, 13:00 Uhr und 14:00 Uhr (Bei Gruppenreservierung auch außerhalb der angegebenen Zeiten)

Das Jagdschloß "Schachen" liegt hoch (1866 m) über Garmisch-Partenkirchen unterhalb der Dreitorspitze (2633 m) im Wettersteingebirge. König Ludwig II. ließ dieses Jagdschloß 1871 im Schweizer Chaletstil in der Einsamkeit der Berge erbauen. Das Holzhaus ist im ersten Stock mit einem großen Prunkraum im maurischen Stil ausgestattet. Die Räumlichkeiten im Erdgeschoß dienten dem täglichen Leben und der Nachtruhe. Auf dem "Königsweg", einer Art Forst- und Holzziehweg, gelangten die Besucher mit der Pferdekutsche bzw. dem Pferdeschlitten zu dem Chalet.

Für die Wanderung von Garmisch-Partenkirchen durch die sehenswerte Partnachklamm über die "Steilenhütte" bzw. den "Kälbersteig" benötigt man vier bis fünf Stunden, während die Gehzeit von Schloß Elmau (Parkmöglichkeit) über den "Königsweg" ca. 3 Stunden ausmacht.

Alljährlich wird am 25. August, dem Geburtstag von König Ludwig II., eine Messe am Schachenschloß abgehalten. Nicht weit vom Schachenschloß entfernt liegt wenig oberhalb der Baumgrenze ein um 1900 angelegter, botanischer Garten mit etwa 1500 verschiedenen Blumen und Pflanzen der Alpenflora. Dieser Garten stellt eine weitere Attraktion in dieser für unsere Verhältnisse nicht alltäglichen Höhenlage dar. Die beste Zeit für den Besuch ist die letzte Woche im Juli und die erste Woche im August. In dieser Zeit finden Sie noch späte Frühjahrsblütler und frühe Sommerblütler.

Das Schachenhaus selbst dient den Wanderern als Berggasthof, in dem 20 Betten in Einzel- und Mehrbettzimmern und 80 Matratzenlager zur Verfügung stehen. Viermal täglich finden um 11.00 , 13.00 , 14.00 und 15.00 Uhr für die Gäste Führungen durch das Jagdschloß statt, bei Bedarf werden bei größerer Nachfrage auch Zwischenführungen eingelegt. Wanderer und Bergsteiger können sich beim Schachenhaus unter der Tel.-Nummer 08821-2996 oder 0172/8768868 über Übernachtungsmöglichkeiten informieren.